Rezepte

Caesar Salad

Nicht nur der Kohlrabi wächst schneller, als man ihn verwenden kann. Auch die Pflücksalate ranken prächtig aus unserem Hochbeet.  Naheliegend, dass wir uns einem Salatgericht widmen sollten. Einer unserer Favoriten in Sachen Vorspeisen-Salate ist der US-Amerikanische Caesar Salad.

Als der Erfinder Alex Cardini den Klassiker erstmals seinem Bruder Caesar zubereitete viel das Rezept noch in die Kategorie „Rumfort – Alles was rumliegt muss fort“. Ein Ansatz der mir gefällt, da Ich persönlich immer wieder die Erfahrung mache, dass oftmals die geschmackvollsten Gerichte simple Improvisationen aus den Zutaten sind, die noch übrig sind.

Ohne die Sardellenfilets wäre das ganze Gericht auch für Vegetarier geeignet, allerdings ist die Würze der Sardellen durchaus wichtig bei dem Dressing. Erfahrungsgemäß ergänzt gegrilltes Hühnchen den Caesar Salad ausgesprochen gut .

Rezept drucken
Caesar Salad
Portionen
Zutaten
Für das Dressing
Für den Salat
Für die Croutons
Portionen
Zutaten
Für das Dressing
Für den Salat
Für die Croutons
Anleitungen
  1. Die Kruste vom Weisbrot entfernen und Würfel von ca. 1cm Kantenlänge schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und mit eine Küchenreibe fein reiben. Mit der Butter und 2g Salz mischen.
  2. Eine Pfanne aufsetzen und erhitzen. Wenn die Pfanne heiß ist 4 EL Olivenöl hinein geben. Die Brotwürfel von allen Seiten anrösten. Wenn die Croutons von allen Seiten leichte Röststellen aufweisen die Knoblauchbutter in die Pfanne geben, aufschäumen lassen und die Croutons durchziehen. Croutons aus der Pfanne geben und beiseite stellen.
  3. Den Parmesan mit einer Küchenreibe in grobe Stifte hobeln und beiseite stellen.
  4. Für das Dressing das Ei trennen und das Eigelb in einen Mixbecher geben. Olivenöl, Saure Sahne, den Saft einer halben Zitrone, Worcestershiresauce, Sardellenfilets, Rotweinessig und Senf hinzugeben.
  5. Alles mit einem Stabmixer mixen, bis eine cremige Emulsion entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Römersalat in mundgerechte Stücke zupfen. Salat waschen, abtropfen und möglichst mit einer Salatschleuder trocken schleudern. (An Nassen Blättern haftet das Dressing nicht so gut und das Dressing verwässert .)
  7. Dressing über den Salat geben und vorsichtig unterheben. Je eine handvoll angemachten Salat auf einen Teller geben, Croutons darüberstreuen und etwas Parmesan darüber geben.
Dieses Rezept teilen


Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén