Rezepte

Allgäuer Kässpatzen mit Röstzwiebeln

In der kalten Jahreszeit, wenn es draußen überwiegend kalt und feucht ist, dann bereiten gutbürgerlich Gerichte eine wohlig-warme Stimmung im Haus.
Vor allem Allgäuer Kässpatzen nutze ich gerne um Julia und mich wieder aufzuwärmen. Idealerweise ergänzt um einen eher winterlichen Endiviensalat ein Gericht für die Seele.

Das Kässpatzen sogar eine Art Aushängeschild der Augsburger Region sind bewies nicht zuletzt die Kabel 1 Sondersendung von Mein Lokal, dein Lokal .
Koch und Fernsehkoch Martin Baudrexel klärte die Frage „Wer macht die besten Käsespätzle in Augsburg?“.

Besonders Schmackhaft ist Herddilettanten-Variante durch eine bunte Mischung von Einflüssen. Die pikante Käsemischung verleiht dem Gericht ein unvergleichbares Aroma. Die Hochzeit von Käse und Spätzle unter Zugabe von etwas Spätzle-Kochwasser in der Pfanne ist an die Zubereitung auf dem Erlebnis-Weihnachtsmarkt Bad Hindelang angelehnt. Und hinsichtlich der Zubereitung von Röstzwiebeln prägte mich mal wieder Julias Mutter Kornelia.

Rezept drucken
Allgäuer Kässpatzen mit Röstzwiebeln
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Allgäuer Kässpatzen
Für die Röstzwiebeln
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für die Allgäuer Kässpatzen
Für die Röstzwiebeln
Anleitungen
  1. In einem Topf für die Spätzle gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
  2. Für die Röstzwiebeln in einer Fritteuse (oder einem Topf) neutrales Pflanzenöl auf ca. 160 Grad erhitzen. Die Gemüsezwiebel abziehen und in circa ½ cm dicke Ringe schneiden. Mehl und Paprikapulver vermengen und Zwiebelringe darin wenden. In der Fritteuse (Topf) goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.
  3. Für die Allgäuer Kässpatzen Emmentaler und Bergkäse reiben. Limburger in feine Scheiben schneiden und klein zupfen. Den Schnittlauch waschen, trockenwedeln und in feine Ringe schneiden.
  4. Für den Spätzle-Teig Mehl, Eier und 1 Teelöffel Salz und mit einem Handrührgerät aufschlagen, bis der Teig leichte Blasen wirft. Teig mit einem Spätzlehobel ins Wasser hobeln. Wenn die Spätzle beginnen, an der Wasseroberfläche zu schwimmen, mit einer Schaumkelle abschöpfen und in eine warme Pfanne geben. Käse und 5 EL des Spätzle-Kochwassers hinzufügen. Durchmengen, mit Pfeffer würzen und auf vorgewärmte Teller geben.
  5. Allgäuer Kässpatzen mit Röstzwiebeln und Schnittlauch anrichten und servieren.
Dieses Rezept teilen

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén